Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Organisation Akademie

Organisation der Akademie

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften hat – ebenso wie die sieben anderen deutschen Akademien der Wissenschaften – die Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

An der Spitze der Akademie steht der Präsident bzw. die Präsidentin, gewählt von den Mitgliedern der Gelehrtengemeinschaft für drei Jahre. Eine Wiederwahl, auch mehrfach, ist möglich. Das Präsidentenamt ist ein Ehrenamt.

Dem Präsidenten zur Seite steht der Vorstand, dem die vier Sektionsprecherinnen bzw. –sprecher sowie die Generalsekretärin angehören.

Die Mitglieder der Akademie gehören vier Sektionen an: Sektion I (Geistes- und Kulturwissenschaften), Sektion II (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), Sektion III (Naturwissenschaften, Mathematik, Technikwissenschaften) und Sektion IV (Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften, Medizin). Jeder Sektion können jeweils maximal 30 ordentliche sowie 30 korrespondierende Mitglieder angehören. Der Sektionssprecher oder die Sektionssprecherin wird für drei Jahre gewählt und führt die Geschäfte der Sektion.

Zur Betreuung von Forschungsvorhaben richten die Sektionen Projekte ein. Derzeit forschen rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 60 Projekten. 

Organigramm der Akademie

Vorstand

Der Präsident, die Generalsekretärin sowie die vier Sektionssprecherinnen bzw. -sprecher bilden den Vorstand der Akademie. 

Präsident

Prof. Dr. Thomas O. Höllmann
E-Mail
Zum Profil

Sektionssprecher und Vizepräsidenten

Prof. Dr. Hendrik Birus
Sektionssprecher Sektion I / Vizepräsident
Zum Profil

Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot
Sektionssprecher Sektion II / Vizepräsident
Zum Profil

Prof. Dr. rer. nat., Dr.-Ing. Arndt Bode
Sektionssprecher Sektion III / Vizepräsident
Zum Profil

Prof. Dr. rer. nat. Susanne S. Renner
Sektionssprecherin Sektion IV / Vizepräsidentin
Zum Profil

Generalsekretärin

Bianca Marzocca
Kontakt