Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Gelehrten­gemeinschaft
  2. Veröffentlichungen

Veröffentlichungen der Gelehrtengemeinschaft

In regelmäßigen Sektionssitzungen diskutieren die Mitglieder der Gelehrtengemeinschaft die neuesten Ergebnisse ihrer Forschungen. Die Akademie publiziert die Vorträge aus diesen Sitzungen in den Reihen "Sitzungsberichte" (Vortragsform) und "Abhandlungen" (monografische Form). 

Unter diesen beiden Publikationsformen finden Sie alle Veröffentlichungen der Gelehrtengemeinschaft seit 1759 in der jeweiligen Reihe. Dabei ist es irrelevant, ob bspw. ein Sitzungsbericht aus einer der heutigen Sektionen oder einer der historischen Klassen (z.B. der historisch-philosophischen Klasse) hervorgegangen ist.

Sämtliche Sitzungsberichte - und demnächst auch sämtliche Abhandlungen - haben wir digitalisiert und stellen sie über unseren Publikationsserver frei zur Verfügung.

In den Anfängen der Gelehrtengemeinschaft gab es außerdem noch „Jahresberichte”, „Gelehrte Anzeigen” und „Akademische Reden”, die wir nach und nach ebenfalls online zur Verfügung stellen werden.

Historische Publikationsreihen

In der langen Geschichte der Gelehrtengemeinschaft gab es verschiedene Publikationsreihen, die wir online zur Verfügung stellen.

Akademischen Reden

Von 1761 bis 1959 unregelmäßig veröffentlichte Reihe verschriftlichter Vorträge. Umfasst neben wissenschaftlichen Vorträgen auch Fest- und Gedächtnisreden zu wichtigen Anlässen und bedeutenden Personen der Akademiegeschichte.

Jahresberichte

Die Jahresberichte, erschienen von 1807 bis 1833, waren zuerst als „Rechenschaftsablegung vor der Öffentlichkeit“ gedacht. Sie enthalten vor allem Berichte über Vorgänge, Ereignisse und Entwicklungen an der Akademie, verfasst von den jeweiligen Generalsekretären.

Gelehrte Anzeigen

Die Gelehrten Anzeigen, veröffentlicht von 1835 bis 1860, vereinigen verschiedene Publikationsformate der Akademie, die von Informationen über die gehaltenen Sitzungen über verschriftlichte Vorträge bis hin zu Buchbesprechungen und selbständigen Aufsätzen reichen. Sie wurden gesammelt in Jahresbänden veröffentlicht. Von 1843 bis 1853 tragen sie den alternativen Namen Bulletins der Akademie. Sie wurden 1860 von den Sitzungsberichten abgelöst.

Sitzungsberichte

Seit 1860 bis heute veröffentlichtes Publikationsformat. Zuerst in gemeinsamen Jahresbänden aller Klassen, ab 1870 aufgetrennt in zwei Reihen, Philosophisch-historische Klasse sowie Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, publiziert enthalten die Sitzungsberichte vor allem die verschriftlichten Versionen der in den Sitzungen der einzelnen Klassen gehaltenen Vorträge.  Manchmal zusätzlich, manchmal stattdessen enthalten sie auch kurze Zusammenfassungen der Vorträge (Summare), von Zuhörern der Sitzungen verfasst. Darüber hinaus werden, zumindest im 19. Jahrhundert, auch noch wichtige Entscheidungen der Akademie sowie ein Verzeichnis aller an die Akademie gesandten Schriften abgedruckt.

Abhandlungen

Erstmals 1763 erschienene und bis heute gepflegte Reihe von Monografien aller Klassen (heute: Sektionen) der Akademie, die zuerst in Bänden, später dann in einzelnen Heften veröffentlicht wurde.

Publikationen zur Geschichte der Gelehrtengemeinschaft

finden Sie unter Geschichte der Akademie